11. März 2020
Ich liebe die hellseherischen Fähigkeiten von Ärzten, die es ihnen erlauben, immer schon alles zu wissen, bevor man das Behandlungszimmer betreten hat. "Guten Tag. So, bei Ihrem Mann und Ihrer Tochter ist alles okay, Ihr Sohn braucht ... und Sie brauchen... Können wir jetzt hier eben machen." Was mich betrifft, hat er Recht, Lasse wird schwieriger - ich war alleine da. Ehe ich mich versehe, steckt die Spritze schon in meinem Oberarm. Er ist fertig mit mir und meiner Impfberatung. "Ähhh, wir...
07. März 2020
Marokko mit Hilux und Dachzelt. Wie macht "man" das eigentlich? Wir lernen und sind völlig erstaunt, dass wir es nicht längst wussten, Marokko ist Camperland. Im ganzen Land gibt es Campingplätze, überall, besonders in den etwas einsameren Gegenden kann man problemlos wild stehen. Klingt perfekt! Wo ist der Haken? Wir werden es erleben ... Wie kommen wir nach Marokko? Fahren, ist ja klar und "Fähren". Bis nach Gibraltar ist mächtig weit, spätestens nach der Wüstenküstenroute durch Peru...
03. März 2020
Mega cool. Mit Marokko kommen wir in eine für uns noch völlig unbekannte Kultur, Bilder von 1001 und eine Nacht werden wach, die Idee, dort einen Teppich für unsere neue "Bibliothek" zu kaufen, verwirft Liska mit den Worten "Geht nicht, da gibt es doch nur fliegende Teppiche und den wollen wir hier oben nicht", Fantasien von Gewürzdüften, bunten Märkten, verschleierten Frauen... Und wie werden wir uns in diesem Land verständigen? Landessprachen Arabisch und Französisch und verschiedene...
25. Februar 2020
Wie beginnt man einen neuen Blog? Die Frage könnte auch heißen, wie beginnt man ein neues Abenteuer - denn auch das ist eine schwierige Frage, die Antwort steht noch nicht fest. Marokko. Wie kommen wir auf Marokko? Marokko? Ihr seid doch verrückt! Das ist viel zu gefährlich! Was wollt ihr denn in Marokko? usw. usw. ... Marokko. Nachdem wir es nicht geschafft haben, uns von dem Hilux zu trennen und ihn zu verkaufen, bis heute eigentlich nicht wirklich ausgeladen haben, das Dachzelt immer...
01. Mai 2019
... klingt der Schlussakkord in Moll, wir sagen Dankeschön und auf Wiedersehen... ...wo geht es als nächstes hin? Mongolei, Tunesien, Kasachstan... Es fehlt die Zeit... Die könnten wir uns einfach nehmen, wenn wir wirklich wollten, Wege gibt es immer. Es ist der Kopf, der sagt, eine vernünftige Ausbildung ist schon eine ganz gute Grundlage für ein Leben in Freiheit - und das ist das, was wir Liska und Lasse wirklich wünschen. Drei Wochen England mit Hilux und Dachzelt sind bestimmt auch...

01. Mai 2019
Tatsächlich gibt der Zoll doch noch unser Auto wieder frei. Reichlich viel hin und her, und die Umzugsfirma, die den Container gebrochen hat, hat auch noch einiges zur Verzögerung beigetragen. Erst vergessen, dann falsche Deklaration, für eine "Überführung" hätten wir ein ganzes Jahr weg sein müssen, wäre auch schön gewesen... dann brauchen sie eine Kopie des Kaufvertrags, weil wir nachweisen müssen, dass uns das Auto schon mehr als sechs Monate gehört, irgendwann lässt sich...

28. April 2019
Diese Geschichte ist so unglaublich makaber, dass ich es tatsächlich nicht über mich gebracht habe, sie aufzuschreiben, obwohl wir Tränen gelacht haben... Morgens, als wir Montevideo verlassen wollen, kommen noch zwei Deutsche aus dem Hotel und geben sich als solche zu erkennen. Es stellt sich heraus, dass ihnen der dicke umgebaute LKW, der neben unserem Hilux im Hafen stand, gehört. Natürlich gibt es viel zu erzählen und auszutauschen. Von ihnen erfahren wir zunächst, dass man in...

27. März 2019
Die Traurigkeit weicht der Dankbarkeit. Die Wehmut den schönen Erinnerungen. Und erstaunlicherweise kann ich jetzt quasi dabei zuschauen, fühlen, wie all die Momente, die stressig waren, in denen wir so überfordert waren, dass wir am liebsten sofort nach Hause geflogen wären, verblassen, sich allmählich auflösen und nur noch das Schöne übrig bleibt. Das menschliche Gehirn ist ein tolles Phänomen. Auf den schönen Spruch "Home is not a place - it`s a feeling" habe ich unterwegs immer...

26. März 2019
... Hans ist unglaublich... zwei Wochen dienstlich in den USA und dann bekomme ich ein Paket, das ich auspacken darf, als er wieder da ist. Und darin finde ich zehn Exemplare meines Blogs als Buch. WAHNSINN!!!! Die erste Auflage gesetzt, gedruckt, bevor der Blog überhaupt fertig ist - und so schön. Ich lese das ganze Wochenende immer wieder und immer wieder neu. Freue mich zutiefst und bin von mir selbst erstaunt. Da habe ich doch tatsächlich 179 Seiten in Schriftgröße 8 auf einem ganz...

18. März 2019
Da ist es doch tatsächlich passiert: ich habe Weihnachten vergessen... geschrieben auf dem Handy und gesichert war es zum Glück, aber vergessen hochzuladen. Wie konnte das passieren? War Weihnachten einfach zum Vergessen? Ein bisschen schon, aber der Salar war großartig und das Salzhotel besonders. Hier der Nachtrag, nachdem wir Emilio und seine Familie mit unserer Dreckwäsche morgens an Heiligabend in Uyuni zurückgelassen haben: Erster Stopp: Eisenbahnfriedhof. Eine große und kuriose...

Mehr anzeigen